Ihr Widerspruchsrecht

Sie können jederzeit der Speicherung Ihrer medizinischen Daten aus Meldungen im Klinischen Krebsregister widersprechen. In diesem Fall werden zwar die Sie Identifizierenden Daten mit der Meldung Ihres Widerspruchs an das Klinische Krebsregister übermittelt, nicht aber die Ihre Tumorerkrankung betreffenden medizinischen Angaben1 und Ihre Versichertendaten. Nur so weiß das Klinische Krebsregister, dass wegen Ihres Widerspruchs eine Nachrecherche aufgrund fehlender medizinischer Daten nicht erfolgen darf. 

Nachträglicher Widerspruch

Sofern Sie nachträglich einen Widerspruch gegen die Speicherung aller Meldungen im Klinischen Krebsregister erheben, werden die gespeicherten medizinischen Daten im Klinischen Krebsregister gelöscht. Um das Verfahren für Sie zu vereinfachen, können Sie den Widerspruch bei Ihrer behandelnden Ärztin/Ihrem behandelnden Arzt oder auch direkt beim Klinischen Krebsregister erheben.

Formular-Download

1: Für Patientinnen und Patienten mit Hauptwohnsitz in Berlin gelten abweichende Regelungen, da hier gegen die Übermittlung der medizinischen Daten an das epidemiologische Gemeinsame Krebsregister (GKR) laut Gesetz keine Widerspruchsmöglichkeit besteht.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

[cleverreach_signup]