Änderungen der Meldepflicht für Pathologinnen und Pathologen

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Inkrafttreten des neuen Staatsvertrages der Bundesländer Brandenburg und Berlin bezüglich der Krebsregistrierung und des neugefassten onkologischen Basisdatensatzes 3.0.0 kommt es zu Änderungen Ihrer Meldepflicht an das KKRBB, über die wir Sie gerne informieren möchten.

Meldepflichtige Tumoren ab 1. Januar 2023
Der Umfang der meldepflichtigen Tumoren wird um nicht-melanotische Hautkrebsarten mit ungünstiger Prognose erweitert. Bitte beachten Sie dabei die Einschränkung bei den Plattenepithelkarzinomen. Hier sind nur folgende TNM-Merkmale meldepflichtig: T3-4 oder N1-3 oder M1.

Meldungen nach dem neugefassten onkologischen Basisdatensatz 3.0.0 (oBDS)
Mit der Einführung des aktualisierten onkologischen Basisdatensatzes 3.0.0 werden zusätzlich meldepflichtig:

    • Genetische Variante
      Die molekulargenetischen Eigenschaften der Tumorzellen sind mit Angabe der Gene (Genetische Variante Name) sowie der Veränderungen (Genetische Variante Ausprägung) zu melden. Damit sollen die therapierelevanten genetischen Eigenschaften der Tumoren strukturiert abgebildet werden. Eine Referenzliste wird zeitnah zur Verfügung gestellt
    • Befund
      Es ist stets der vollständige Befundbericht der Pathologin oder des Pathologen als Befundtext zu melden, d. h. der Befundbericht (Prosatext und Schlüssel), den auch der Einsender/behandelnde Arzt erhält. Es ist sicherzustellen, dass auch alle Nachbefunde zum eingesendeten Material gemeldet werden. Gleiches gilt für Zusatzbefunde (z. B. Zweitmeinungen, Zusatzuntersuchungen, etc.), die bei anderen Pathologen/Leistungserbringern beauftragt wurden.

Meldeformat
Die Meldungen an das KKRBB müssen in elektronisch strukturierter Form erfolgen. Entsprechende Schnittstellen für Ihre Laborinformationssysteme werden z. B. von Basys Data GmbH, Nexus Pathologie, DC-Pathos, PathoPro/ifms angeboten. Aktuell passen die Softwarehersteller diese auf den neuen oBDS an. Sollten Sie bisher nicht über eine Schnittstelle verfügen, d. h. im XML-Format an das KKRBB melden, nehmen Sie bitte mit dem Hersteller Ihres Laborinformationssystems Kontakt auf. Gerne berät Sie auch Herr Dr. Frank Schauder vom KKRBB.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern an uns:

melderbetreuung@kkrbb.de
0355 49493 166

Ihr Team vom KKRBB

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

[cleverreach_signup]