Patientenbezogene Rückmeldung

Auf Anfrage stellen wir Ärztinnen und Ärzten patientenbezogene Informationen zu allen Tumoren ihrer Patientin / ihres Patienten zur Verfügung. Dadurch erhalten (weiter-)behandelnde Ärztinnen und Ärzte über die ihnen bereits vorliegenden klinischen Daten zum Behandlungs- und Krankheitsverlauf hinaus einen wertvollen Überblick für weitere Diagnostik- und Therapieentscheidungen im Einzelfall. Krebsregisterdaten können dadurch zu einer Verbesserung der Qualität bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten beitragen.

In diesem Zusammenhang übermittelt das KKRBB Daten zum gesamten erfassten Krankheitsverlauf der betroffenen Person, sog. Gesamtberichte (pdf-Format), an behandelnde Ärztinnen und Ärzte. Alternativ stellen wir Verlaufsdaten (Vital- und Tumorstatusrückmeldungen) in tabellarischer Form zu Patientinnen und Patienten zur Verfügung.

Voraussetzungen für die patientenbezogene Datenabfrage sind die schriftliche Anforderung der Daten durch:

  • eine meldepflichtige Person, die wenigstens eine Meldung zur betroffenen Person veranlasst hat
  • eine medizinische Einheit, die in engem zeitlichen Zusammenhang ärztlich oder zahnärztlich bei der betroffenen Person tätig geworden ist bzw. in Diagnosestellung oder Behandlung involviert ist oder war

Den Antrag können Sie uns über Ihren üblichen Meldeweg per KIM oder Upload-Client zukommen lassen. Alternativ stellen wir Ihnen einen verschlüsselten Upload-Link zur Verfügung.

Das Formular zur Anfrage der patientenbezogenen Datenabfrage können Sie hier ausfüllen.

Die Anfragen werden gemäß StV-KKRBB protokolliert und 10 Jahre aufbewahrt.